Was kostet ein Tiny Haus in Deutschland?

Ein Tiny House ist ein Minihaus, das zwischen 15-45 m² groß ist. Die Kosten für solch ein Haus liegen je nach Größe zwischen 5.000 Euro und 60.000 Euro, wobei die Mietpreise in den Städten am höchsten sind. Die Kosten variieren auch je nach den Materialien sowie dem Baustil des Tiny Houses. Je mehr man von Hand selbst baut, desto günstiger wird es natürlich auch. Dennoch kann es sich lohnen, ein Tiny House zu bauen. Die Mietpreise in den Städten sind sehr hoch. So hat man beispielsweise in Berlin eine Kaltmiete von 6-8 Euro pro Quadratmeter und Woche. Auf diese Weise hat man mit dem Bau eines Tiny Houses enorme Einsparungen zwischen der Miete und Sparsamkeit bei der Energieversorgung. Außerdem ist besonders die Lage für viele Menschen immer noch nicht optimal, weshalb das Bauen eines Tiny Houses interessant ist.

Die meisten Menschen schaffen es nicht, ihre Träume vom Eigenheim zu erfüllen. Es gibt unterschiedliche Gründe dafür: Scheidung, Jobverlust oder schlicht die Tatsache, dass man kein Geld hat, um sich ein ganzes Haus leisten zu können.

Seit einigen Jahren bauen immer mehr Menschen in Deutschland ihre Wünsche von der Größe bis zur Lage des Hauses selbst um.

Dies sind die Vorteile, wenn man einen Tiny House Bau plant:

  • schnelle Realisierbarkeit
  • kleine Grundfläche für das Haus bedeutet geringe Kosten & Mietpreise
  • die Fertigstellung ist daher schneller als bei normalen Häusern
  • Flexibilität in der Gestaltung vorhanden
  • hohe Qualität der Materialien & Zubehör ermöglicht ein gutes Raumklima und Komfort im Inneren
  • Energieeffizienz ist möglich durch die vorgegebene Größe und dem passendem Material

Keep Reading

PreviousNext